IFLA / Systematic Public Library of the Year – Bewerbungsschluss 15. Mai 2018

Ab sofort können Bewerbungen für den Preis „IFLA/Systematic Public Library of the Year” eingereicht werden! Der erstmals 2014 ausgeschriebene Preis soll auf neu gebaute öffentliche Bibliotheken und ihre Programmarbeit aufmerksam machen.In diesem Jahr 2018 wird er von den IFLA-Sektionen Public Libraries, Metropolitan Libraries und Library Buildings and Equipment koordiniert. Der Preis wird an Bibliotheken weltweit verliehen, die offene funktionale Architektur mit kreativen IT-Lösungen verbinden und dabei sowohl digitale Entwicklungen als auch die lokale Kultur berücksichtigen. Voraussetzung ist, dass die Bibliothek neu gebaut oder in Gebäuden untergebracht ist, die bisher nicht als Bibliothek genutzt wurden. Das bedeutet, dass sie zwischen dem 1. Januar 2015 und dem 31. Dezember 2017 fertiggestellt sein muss. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2018.
Informationen und Bewerbungen hier 

Umfrage zu Bibliotheksangeboten für Gehörlose und Taubblinde

Die IFLA-Sektion für Bibliotheksangebote für Menschen mit besonderen Bedürfnissen (LSN) erstellt derzeit Richtlinien zu Bibliotheksangeboten für Gehörlose und taubblinde Menschen. Sie sucht Beispiele von erfolgreichen Bibliotheksangeboten und bittet um Rückmeldung zu einer Umfrage bis zum 31.März 2018.

IFLA zeichnet kreative, ergebnisorientierte Marketingprojekte aus – Bewerbungen sind bis zum 10.Januar 2018 möglich

Das IFLA Fachgremium für Management und Marketing in Kooperation mit dem französischen Softwarehersteller BibLibre zeichnet erfolgreiche Projekte im Bereich Marketing in Bibliotheken aus, die im Kalenderjahr 2017 durchgeführt wurden. Insbesondere innovative Ansätze im Bereich Marketing in Bibliotheken werden gefördert. Die Gewinner des ersten und zweiten Preises erhalten jeweils einen Flug, Unterkunft und Teilnahmegebühren am IFLA-Weltkongress im August 2018 in Kuala Lumpur, Malaysia. Zusätzlich erhalten die ersten drei Gewinner ein Preisgeld.
Informationen und Ausschreibung

Auszeichnung 2nd IFLA Green Library Award 2017 an Bad Oldesloe

Aus 35 Einreichungen u.a. aus Indien, der Ukraine, Serbien, China, USA, Kolumbien, Italien, Kenia, Iran und Nigeria hat die Stadtbibliothek Bad Oldesloe mit ihrem Projekt ‚Ernte deine Stadt‘ die Auszeichnung  IFLA Green Library Award 2017 für sich gewinnen können. Das Projekt überzeugte die Jury der IFLA Special Interest Group ENSULIB dadurch, dass es sowohl das Bekenntnis der Bibliothek zur umweltbewussten Nachhaltigkeit belegt als auch die Aufgabe der Bibliothek aufzeigt, soziale Verantwortung zu übernehmen, in dem die Bibliothek Umweltbewusstsein bei ihren Nutzern und Bürgern stärkt. Die Stadtbibliothek Bad Oldesloe verbindet in ihrem auf drei Jahre angelegten Projekt ‚Ernte deine Stadt‘ urban gardening mit makerspaces und Aktivitäten der Bürgerbeteiligung.
Das ausgezeichnete Projekt wird während der Satellitenkonferenz am 16.08.17 in Berlin vorgestellt; Anmeldungen hierzu sind noch möglich. Die Auszeichnung wird während des IFLA-Weltkongresses in Wroclaw am 22.08.17, 12:45 im Expo Pavillon übergeben. Das Preisgeld, gefördert von de Gruyter ,beträgt 500.-EUR.Herzliche Gratulation an das Team in Bad Oldesloe!

IFLA Green Library Award – Einreichfrist verlängert bis zum 30.Mai 2017

Bewerbungen mit Ideen, Projekten, Initiativen bis zum 30.05.2017 möglich.
Wie können Bibliotheken zum Klimawandel und zur Erfüllung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen beitragen? Projekte, Initiativen oder Ideen, die es zur Beantwortung dieser Frage gibt, können bei der Arbeitsgruppe ENSULIB (Environmental Sustainability and Libraries) des internationalen Bibliotheksverbandes IFLA eingereicht werden. Die beste Einreichung wird u.a. auf dem IFLA-Weltkongress in Wroclaw im August 2017 vorgestellt. Bewerbungen werden bis zum 30.April 2017 von Dr. Petra Hauke entgegen genommen.
Weitere Informationen: http://www.ifla.org/node/11207

Research Data Services

‚Research Data Services‘ lautet das Thema einer Sonderausgabe der Zeitschrift IFLA Journal. Die Dezemberausgabe 2016 beschäftigt sich in verschiedenen Aufsätzen mit diesem Thema und zeigt internationale Perspektiven und Beispiele. Gastherausgeber dieser Ausgabe ist neben Michael Witt, USA, Dr.Wolfram Horstmann, Direktor der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen. IFLA-Journal ist die offizielle Publikation des internationalen Bibliotheksverbandes IFLA. Die vier Ausgaben pro Jahr sind auch  verfügbar.

IFLA-Midterm Meeting der Sektion Bibliotheksbau und Einrichtung mit öffentlichem Seminar zum Thema ’storage‘ in München

Am 23.Februar 2017 treffen sich die internationalen Spezialisten der IFLA-Sektion Bibliotheksbau und –einrichtung auf Einladung der Bayerischen Staatsbibliothek in München. In diesem Zusammenhang wird ein Seminartag zum Themenfeld Archiv, Lagerung, Aufbewahrung stattfinden: ‚Storage! The Final Frontier Options, Best Practices and Collaboration‘ lautet die Überschrift des ProgrammsWeiterlesen

Best Practices auf YouTube! – ein neues Projekt der IFLA Sektion Kinder- und Jugendbibliotheken

Die IFLA-Sektion „Libraries for Children and Young Adults“ hat unter Federführung von Monika Mertens, Stadtbücherei Oberursel und Mitglied in diesem Fachgremium des internationalen Bibliotheksverbandes, auf  YouTube eine Sammlung von Best Practice Kurzvideos gestartet. Die ca. 3-minütigen Videos zeigen innovative, interessante und nachahmenswerte Veranstaltungen und Projekte im Bereich der Leseförderung. Die Sammlung soll Anregung bieten für Kinder- und Jugendbibliothekar/innen weltweit. Als Beispiel ist auch das Kurzvideo „iPad-Rallye Public Library Oberursel“ zu sehen. Weiterlesen