Barbara Lison kandidiert für IFLA President-elect 2019 – 2021

Die Direktorin der Bremer Stadtbibliothek und Vorsitzende des Deutschen Bibliotheksverbandes Barbara Lison hat ihre Bereitschaft angekündigt, für das Amt der IFLA president-elect 2019-2021 zu kandidieren. Nach Ablauf der zweijährigen Amtszeit folgen die beiden Jahre als IFLA-President.  Frau Lison hat in verschiedenen Amtszeiten als Mitglied des IFLA-Vorstands – aktuell als Schatzmeisterin – profunde Erfahrungen in der Arbeit des internationalen Bibliotheksverbandes sammeln können. Alle Institutionen, die Mitglied im internationalen Bibliotheksverband IFLA sind, können über das Formular ‚Nomination Form for President-elect and  Governing Board members‘ ihre Nominierung bis spätestens 08.02.2019 direkt an die IFLA-Zentrale  per Fax, Scan oder Post einreichen: elections@ifla.org

 

Einreichung von Postern für IFLA Weltkongress 2019 in Athen

Die Organisatoren des IFLA Weltkongresses 2019 in Athen rufen dazu auf, Einreichungen für die Poster-Präsentationen vorzunehmen. Die Poster sollen entweder ein innovatives Programm, einen Service, eine Idee vorstellen, das thematisch mit dem Kongressthema  (Libraries: Dialogue for Change) korrespondiert, oder explizit auf die Zielerfüllung der Nachhaltgkeitsziele der Agenda 2030 durch Bibliotheken verweisen.Die  Einreichfrist für die Posterbewerbung endet am 01.Februar 2019 . Informationen und Online Bewerbungsformular sind auf der Website des Kongresses zu finden.

Going Green: Implementing Sustainable Strategies in Libraries

Unter der Herausgeberschaft von Dr. Petra Hauke ist im Verlag De Gruyter Saur  in der IFLA Veröffentlichungsserie ‚Going Green‘ erschienen. Diese Publikation diskutiert verschiedene Aspekte der Reduzierung des „ökologischen Fußabdrucks“ im Bibliotheksalltag sowie die soziale Rolle und Verantwortung der Bibliotheken als Vorreiter in Sachen ökologischer Nachhaltigkeit. Der theoretische Hintergrund und die praktischen Anwendungen der Bibliotheken weltweitund  ihr Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen der UN Agenda 2030 werden diskutiert.  Forschungsstudien und Beispiele aus  Deutschland und vielen weiteren Ländern beleuchten die Beiträge der Bibliotheken zu den Nachhaltigkeitszielen. Alle Artikel sind in englischer Sprache verfasst. Das Buchprojekt wurde in Zusammenarbeit mit LIS-Studierenden der Berlin School of Library and Information Science realisiert. (IFLA Publication, 177). //ISBN 978-3-11-060584-6, auch als ebook erhältlich.

Informationen zu Gesundheit und Gesundheitsvorsorge: IFLA Journal bereitet Spezialausgabe vor und ruft zu Beiträgen auf

Das IFLA Journal plant eine Sonderausgabe für den Sommer 2019, in der es um Gesundheitsinformationen insbesondere in unterversorgten Gegenden aus allen Kontinenten geht. Die Ausgabe wird als Band 45 Ausgabe 3 von IFLA Journal 2019 veröffentlicht.  Das  Sonderheft soll die neuesten Innovationen, Theorien, Forschungen und Praktiken von Spezialisten der Gesundheitsinformation vorstellen, um die entscheidende Rolle der Gesundheitsbibliotheken und Bibliotheksmitarbeitenden hervorzuheben. Die Einreichung von Abstracts ist noch bis zum 30.November 2018 möglich.

Global Vision – Danke für alle Ideen!

Über 8.500 Ideen aus 160 Ländern sind nach dem Aufruf der IFLA, zu der Entwicklung einer Global Vision beizutragen, zusammengekommen – Gratulation! Dieses große und vielfältige Ideenpaket kam von einzelnen Bibliotheksmitarbeitenden aller Bibliothekstypen, von Verbänden, Institutionen und Bibliotheksbefürwortern aus der gesamten Bibliotheksszene. Die eingereichten Ideen werden nun analysiert, um dem IFLA-Vorstand in seiner Dezember-Sitzung  einen umfassenden Bericht vorzulegen. Die Ideen selbst werden dazu beitragen, die neue IFLA-Strategie und Maßnahmen zur Umsetzung für 2019-2024 zu entwickeln. Alle Ideen werden im nächsten Jahr auf der Website des Ideenladens veröffentlicht und damit einen einzigartigen Speicher für inspirierende Ideen schaffen, der allen Bibliotheksmitarbeitenden auf der ganzen Welt zur Verfügung stehen wird. Einreichungen in allen sieben IFLA-Sprachen werden von der IFLA auch weiterhin entgegengenommen. Ideas Store submissions

WIFI4EU … and for libraries

WIFI4EU ist eine Initiative der Europäischen Kommission, die mit einem Budget von EUR 120 Mio den Ausbau qualitativ hochwertiger Wifi-Verbindungen fördert. Auch wenn die Beantragung der Fördermittel derzeit nur lokalen Behörden möglich ist, so hat IFLA in einem briefing Informationen und Tipps zusammengestellt, das Bibliotheken darin unterstützt,  ihre lokalen Behörden überzeugen können, Bibliotheken bei der Beantragung mitzuplanen.

Aufruf zur Kandidatur für die Ständigen Ausschüsse der Fachgremien im internationalen Bibliotheksverband IFLA (August 2019 – 2023)

Haben Sie Interesse, Ihre Erfahrungen und Kenntnisse in die Arbeit der Fachgruppen des internationalen Bibliotheksverbandes IFLA einzubringen?  Wir suchen für die Amtszeit August 2019 – August 2023 engagierte Kolleginnen und Kollegen, die bereit sind, sich in die internationalen Fachdiskussionen einzubringen und internationale Trends und Entwicklungen zurück nach Deutschland zu tragen.  Nominierungen sind für alle thematischen Sektionen möglich.
Ihr Interesse an einer Mitarbeit melden Sie mit Angaben Ihrer fachlichen Qualifikation und Erfahrung zunächst  formlos an das Sekretariat des IFLA-Nationalkomitees  mit Verweis auf die Fachgruppe, für die Sie sich interessieren.  Eine Auflistung  der Fachgremien mit den derzeitigen Vertretungen aus Deutschland  finden Sie hier .

In dem Aufruf zur Kandidatur  finden Sie Informationen darüber, was von den Mitgliedern in den Ständigen Ausschüssen der Sektionen erwartet wird, wie die Mitarbeit in den Sektionen aussieht, wer kandidieren kann und wie Nominierungen ausgesprochen werden.

Die Einreichung der Nominierung geschieht durch zwei entsprechende Formulare. Diese müssen spätestens am 03. Januar 2019 in der IFLA-Zentrale in Den Haag vorliegen. Sie oder Ihre Einrichtung müssen nicht selbst IFLA-Mitglied sein, um sich nominieren zu lassen. Wir helfen Ihnen gern, ein institutionelles IFLA-Mitglied ausfindig zu machen, das Ihre Bewerbung   unterstützen kann.

IFLA erwartet von den Mitgliedern eines Ständigen Ausschusses die Teilnahme an den Sitzungen der Sektion während der jährlichen IFLA-Weltkongresse . Die damit verbundenen Kosten können nicht von der IFLA oder den nominierenden Einrichtungen übernommen werden.  Reisekostenzuschüsse können jedoch bei  BI-International beantragt werden. Die Beantragungsfrist endet am 15.02.2019.

Die Veranstaltungsorte der Kongresse liegen in jedem Jahr auf einem anderen Kontinent. Die nächsten Kongresse finden 2019 in Athen, Griechenland, und 2020 in Auckland, Neuseeland, statt. 2021 wird der Kongress in Europa stattfinden und 2022 Afrika.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen sehr gern zur Verfügung und beraten und unterstützen Sie gern bei dem Nominierungsverfahren: international@bibliotheksverband.de

Statement zur Urheberrechtskompetenz von IFLA veröffentlicht

Das Urheberrecht spielt eine entscheidende Rolle in Bibliotheken. Ebenso wichtig ist die Rechtskenntnis der Bibliotheksmitarbeitenden darüber, die entweder unnötige Zugangsbeschränkungen oder Verstöße riskieren. Während Reformen zum Aufbau moderner Urheberrechtssysteme das langfristige Ziel sein müssen, können kurzfristig große Fortschritte erzielt werden, indem ein besseres Verständnis des Urheberrechts und das Vertrauen in genaue Entscheidungen gewährleistet werden. Die IFLA-Erklärung zur Aufklärung über Urheberrecht und Urheberrechtskompetenz unterstreicht die Bedeutung des Aufbaus von Kompetenzen in diesem Bereich und gibt Empfehlungen an Regierungen, Bibliotheken, Bibliotheksverbände und Bibliothekslehrer. Die Stellungnahme ist in deutscher Übersetzung online verfügbar.