Internationale Facharbeit im Rahmen der IFLA – Webinar am 08. August 2018 um 15 Uhr

Die kostenlose Registrierung zu dem Webinar über den internationalen Bibliotheksverbandes IFLA ist nun für alle Interessierte möglich!
Das Webinar des IFLA-Nationalkomitees Deutschland  findet am
Donnerstag, den 08.August 2018 von 15.00-16.00 Uhr
statt und wird von
Barbara Lison (Mitglied im IFLA-Vorstand, Vorsitzende des IFLA-Nationalkomitees Deutschland) und
Hella Klauser (IFLA-Aktive, Sekretariat des IFLA-Nationalkomitees Deutschland) durchgeführt
Moderatorin ist Sandra Dirks (sandra-dirks.de).
In dem Webinar werden aktuelle Themen des Weltverbandes ebenso genannt wie seine Aufgaben und Arbeitsweisen in den verschiedenen Gremien. Der diesjährige Weltkongress in Malaysia im August wird vorgestellt. Im Herbst 2018 beginnt der Bewerbungsprozess für eine aktive Mitarbeit in den IFLA-Fachgremien für die Amtszeit 2019-2022. Falls Sie Interesse an einer aktiven Mitwirkung in einer der IFLA-Fachgruppen haben, ist der Zeitpunkt günstig, hierzu  Informationen zu erhalten.
Das Webinar wird auf der Lernplattform edudip angeboten. Eine Anleitung für die Registrierung auf der Plattform edudip finden Sie hier.

 

 

Save the date: Webinar zu IFLA-Themen am 08. August 2018 um 15 Uhr

Barbara Lison, Vorstandsmitglied bei der IFLA, und Hella Klauser, Mitglied in der IFLA-Sektion Management of Library Associations und Koordinatorin der IFLA-Aktivitäten in Deutschland, informieren über Themen, Arbeitsweisen der verschiedenen Gremien und  den diesjährigen Weltkongress im August in Kuala Lumpur im Rahmen eines Webinars.
Im Herbst 2018 beginnt das Nominierungsverfahren für eine aktive Mitwirkung in einem der IFLA-Gremien für die nächsten vier Jahre– wie das funktioniert und was der Mehrwert für eine eigene Bewerbung ist, wird ebenfalls im Webinar vorgestellt. Es findet Mittwoch, den 08.August 2018 von 15:00 – 16:00 Uhr  statt.
Die kostenfreie Registrierung für das Webinar wird demnächst über diese Website  IFLA-Deutschland möglich sein.Reservieren Sie bereits jetzt den Termin – wir freuen uns auf einen lebendigen virtuellen Austausch!

 

 

Neue Vorsitzende des IFLA-Nationalkomitees Deutschland ist Barbara Lison

Auf der Sitzung des IFLA-Nationalkomitees Deutschland am 25.April 2018 wurde Barbara Lison, leitende Bibliotheksdirektorin der Stadtbibliothek Bremen, Vorsitzende des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv) und Mitglied im Vorstand der IFLA, zur Vorsitzenden des IFLA-Nationalkomitees Deutschland ernannt. Sie folgt Dr. Christine Wellems, Hamburg.

IFLA-Nationalkomitee kommt zur Jahressitzung zusammen

Am 25.April 2018 kommen die Mitglieder des IFLA-Nationalkomitees Deutschland zu ihrer Jahressitzung in Berlin zusammen. Die Vertreterinnen und Vertreter aus Verbänden und Bibliotheken mit überregionaler Bedeutung diskutieren u.a. die strategische Entwicklung des Weltverbandes und Nationalkomitees, die Rückwirkung der internationalen Entwicklungen in die deutsche Fachszene und die deutsche Beteiligung am diesjährigen IFLA-Weltkongress in Kuala Lumpur. Auch die Wahl des Vorsitzes steht auf der Agenda.

Frist für Anmeldung zum IFLA-Weltkongress zum Frühbuchertarif endet am 15.Mai 2018

Noch bis zum 15. Mai 2018 kann die online-Registrierung für die Teilnahme am diesjährigen IFLA-Weltkongress vom 24.- 30. August 2018 in Kuala Lumpur, Malaysia, mit dem Frühbuchertarif vorgenommen werden. Den reduzierten Tarif ‚Full rate IFLA members‘ können auch die Personen in Anspruch nehmen, die entweder über ihre Bibliothek als IFLA-Mitglied oder über den Fachverband an dem Kongress  teilnehmen. Die entsprechenden Mitgliedsnummern sind hier zu finden.

IFLA veröffentlicht Handbuch „Bibliotheken und die Nachhaltigkeitsziele“

In der IFLA Bibliothekslandkarte der Welt sollen Geschichten veröffentlicht werden, die den Beitrag der Bibliotheken zur Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele 2030 veranschaulichen. Die IFLA hat dazu ein Online-Handbuch inkl. Eingabeformular veröffentlicht und ruft alle Interessierten dazu auf, ihre Geschichten über diese Plattform einzureichen.

Teilnahme von IFLA-Aktiven gefördert: BII vergibt 18 Stipendien

Insgesamt 18 Stipendiatinnen und Stipendiaten können sich über eine finanzielle Unterstützung zur aktiven Teilnahme am diesjährigen IFLA-Weltkongress in Kuala Lumpur, Malaysia, freuen. Die BID-Kommission für den internationalen Fachaustausch BI-International vergab 13 Stipendien  an Vortragende oder in IFLA-Gremien Aktive und  4 Stipendien an den Berufsnachwuchs. Sonja Rosenberger, Bibliotheksrefendarin in Oldenburg, wird in diesem Jahr das Team der Nachwuchs-Stipendiaten koordinieren: Nadja Baldszuhn, FH Potsdam, Catharina Boss, Stadtbibliothek Bremen, und Florian Preiss, Deutsches Museum München, werden nach Kuala Lumpur reisen. Die beiden ‚Impulsstipendiatinnen 2018 von BII und BIB sind Lucia Werder, Bremen, und Claudia Fuls,  Berlin – herzlichen Glückwunsch!

Claudia Fuls (Die Bibliothek. Wirtschaft und Management) ©Bernd Schönberger

Lucia Werder (Stadtbibliothek Bremen) Foto: privat

 

Bericht zur globalen Vision von IFLA ist veröffentlicht – 10 Höhepunkte und 10 Chancen werden vorgestellt

Der Prozess war weltweit und umfassend: Rückmeldungen zur Entwicklung einer globalen Vision der Bibliotheken, vom internationalen Bibliotheksverband IFLA initiiert, kamen von mehr als 31.000 Teilnehmenden aus 213 Ländern aller Kontinente. In 185 Workshops wurde die Vision erarbeitet, mehr als 21.000 Personen gaben online ihre Einschätzung ab. Das Ergebnis wurde am 19.März 2018 im Rahmen des President’s Meetings in Barcelona verkündet. Der Generalsekretär der IFLA Gerald Leitner stellte die zehn Höhepunkte aus der Umfrage und die 10 Chancen vor, hier auch als  Videoaufzeichnung .
Wichtigste Erkenntnis: egal, aus welcher Weltgegend, welchem Bibliothekstyp, Erfahrungshintergrund die Rückmeldung kam: Bibliotheksmitarbeitende teilen eine tiefe Verpflichtung für die bestehenden Aufgaben und den Wert von Bibliotheken.  Und sie teilen die Erkenntnis, dass eine lokale wie internationale engere Verbindung von großer Bedeutung ist für die Zukunft.
Die 10 Höhepunkte und Chancen sind hier zu finden. Eine deutsche Übersetzung folgt demnächst.

Bibliothekslandkarte der Welt – nächste Schritte

Die Bibliothekslandkarte der Welt – Library map of the World – erstellt vom internationalen Bibliotheksverband IFLA, bereitet ihre erste Aktualisierung der statistischen Daten vor sowie diverse Ergänzungen. Die Weltkarte will nicht nur statistische Grunddaten zu Bibliotheken weltweit aufführen und aktuell halten, sondern auch best practice Beispiele in die Landkarte aus den Bibliotheksangeboten einfügen. Geplant ist weiterhin die Freischaltung von sogenannten ‚Länderseiten‘ während des Weltkongresses im August 2018 in Kuala Lumpur.
Weitere Informationen

Gemeinsame Presseerklärung von IFLA und Verlegerorganisationen

Unter dem Titel ‚Supporting Quality Information: Libraries and Publishers Dialogue‘ haben der internationale Bibliotheksverband IFLA, der Internationale Verlegerverband IPA und STM (International Association of Scientific, Technical and Medical Publishers) eine gemeinsame Presseerklärung zu den Ergebnissen ihres 35. Treffens am 9.März 2018 in London veröffentlicht. Das gemeinsame Interesse an der Fortführung im WIPO (World Intellectual Property Organisation) Standing Committee on Copyright and related Rights bekräftigt. Die Fortsetzung des Austauschs ist für September 2018 vorgesehen.