Aufruf zur Teilnahme: IFLA Interessengruppe ‚Bibliotheksveröffentlichungen‘

Mit dem Thema ‚Mentoring and Education for Excellence in Library Publishing: ein Internationaler Wissensaustausch‘ lädt die IFLA Interessengruppe Bibliotheksveröffentlichung zur Teilnahme an einem Midterm Meeting in Dublin, Irland ein. Vom 28.2.-01.03. 2019 soll das breite Spektrum an Verlagsprogrammen zusammen gebracht, Wissen ausgetauscht, Netzwerke gefördert und die Beziehungen zwischen den Bibliotheksverlagen auf allen Stufen gefördert werden.  Die Rolle der Library Publishing Coalition soll diskutiert werden. In verschiedenen Formaten sollen Geschichten, Fallstudien, Erfahrungen, Forschungen und Programme, die Beweise für Start-up oder erfolgreiche Ansätze im Bibliotheksverlag vorgestellt werden. Abstracts dazu müssen bis zum 15. Januar 2019 eingereicht werden bei  Jane Buggle oder Marie O Neill.  

 

Nominierungen für Mitarbeit in IFLA-Sektionen für Amtszeit 2019-2023: Frist am 03.Januar 2019

Mitarbeitende aus dem deutschen Bibliotheksbereich, die an einer Mitwirkung in den diversen Fachgremien des internationalen Bibliotheksverbandes IFLA für die Amtszeit August 2019 – August 2023 Interesse haben, können ihre Bewerbungen noch bis spätestens  03. Januar 2019 in der IFLA-Zentrale in Den Haag einreichen. Eine Auflistung der Fachgruppen mit den aktuellen deutschen Vertretungen ist hier einzusehen. Die Nominierung geschieht durch zwei entsprechende Formulare. Sie oder Ihre Einrichtung müssen nicht selbst IFLA-Mitglied sein, um sich nominieren zu lassen. Wir helfen Ihnen gern, ein institutionelles IFLA-Mitglied ausfindig zu machen, das Ihre Bewerbung  unterstützen kann.

IFLA erwartet von den Mitgliedern eines Ständigen Ausschusses die Teilnahme an den Sitzungen der Sektion während der jährlichen IFLA-Weltkongresse . Die damit verbundenen Kosten können nicht von der IFLA oder den nominierenden Einrichtungen übernommen werden.  Reisekostenzuschüsse können jedoch bei  BI-International beantragt werden. Die Beantragungsfrist endet am 15.02.2019.

Die Veranstaltungsorte der Kongresse liegen in jedem Jahr auf einem anderen Kontinent. Die nächsten Kongresse finden 2019 in Athen, Griechenland, und 2020 in Auckland, Neuseeland, statt. 2021 wird der Kongress in Europa stattfinden und 2022 Afrika.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen sehr gern zur Verfügung und beraten und unterstützen Sie gern bei dem Nominierungsverfahren: international@bibliotheksverband.de

Kandidatinnen für strategische Programme CLM und FAIFE für neue Amtszeit 2019 – 2021

Für die neue Amtszeit der beiden strategischen Programme der IFLA – CLM und FAIFE von August 2019 – August 2021 kandidieren zwei Spezialistinnen aus deutschen Bibliotheken. Frau Kathrin Schwärzel, LL.M. (UJ Krakow), Universitätsbibliothek der  Ludwig-Maximilians-Universität München und Mitglied der Rechtskommission des dbv, kandidiert für das CLM-Gremium. CLM steht für Copyright and other legal matters und befasst sich mit dem Urheberrecht und weiteren Rechtsthemen.

FAIFE steht für Freedom of Access to Information and Freedom of Expression und berät zu ethischen Themen, Meinungsfreiheit und freier Zugang zu Informationen. Frau Beate Sandmann, Fachreferentin Pädagogik, Medienwissenschaft, Musik an der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn, steht hier für eine Mitarbeit in diesem Gremium zur Verfügung.

Alle IFLA-Mitglieder haben per Post aus der IFLA-Zentrale in Den Haag im November 2018 Nominierungsformulare für diese beiden Gremien erhalten. Die Meldung und Rücksendung muss bis zum 15.Februar 2019 erfolgen.

 

Barbara Lison kandidiert für IFLA President-elect 2019 – 2021

Die Direktorin der Bremer Stadtbibliothek und Vorsitzende des Deutschen Bibliotheksverbandes Barbara Lison hat ihre Bereitschaft angekündigt, für das Amt der IFLA president-elect 2019-2021 zu kandidieren. Nach Ablauf der zweijährigen Amtszeit folgen die beiden Jahre als IFLA-President.  Frau Lison hat in verschiedenen Amtszeiten als Mitglied des IFLA-Vorstands – aktuell als Schatzmeisterin – profunde Erfahrungen in der Arbeit des internationalen Bibliotheksverbandes sammeln können. Alle Institutionen, die Mitglied im internationalen Bibliotheksverband IFLA sind, können über das Formular ‚Nomination Form for President-elect and  Governing Board members‘ ihre Nominierung bis spätestens 08.02.2019 direkt an die IFLA-Zentrale  per Fax, Scan oder Post einreichen: elections@ifla.org

 

Aufruf zur Kandidatur für die Ständigen Ausschüsse der Fachgremien im internationalen Bibliotheksverband IFLA (August 2019 – 2023)

Haben Sie Interesse, Ihre Erfahrungen und Kenntnisse in die Arbeit der Fachgruppen des internationalen Bibliotheksverbandes IFLA einzubringen?  Wir suchen für die Amtszeit August 2019 – August 2023 engagierte Kolleginnen und Kollegen, die bereit sind, sich in die internationalen Fachdiskussionen einzubringen und internationale Trends und Entwicklungen zurück nach Deutschland zu tragen.  Nominierungen sind für alle thematischen Sektionen möglich.
Ihr Interesse an einer Mitarbeit melden Sie mit Angaben Ihrer fachlichen Qualifikation und Erfahrung zunächst  formlos an das Sekretariat des IFLA-Nationalkomitees  mit Verweis auf die Fachgruppe, für die Sie sich interessieren.  Eine Auflistung  der Fachgremien mit den derzeitigen Vertretungen aus Deutschland  finden Sie hier .

In dem Aufruf zur Kandidatur  finden Sie Informationen darüber, was von den Mitgliedern in den Ständigen Ausschüssen der Sektionen erwartet wird, wie die Mitarbeit in den Sektionen aussieht, wer kandidieren kann und wie Nominierungen ausgesprochen werden.

Die Einreichung der Nominierung geschieht durch zwei entsprechende Formulare. Diese müssen spätestens am 03. Januar 2019 in der IFLA-Zentrale in Den Haag vorliegen. Sie oder Ihre Einrichtung müssen nicht selbst IFLA-Mitglied sein, um sich nominieren zu lassen. Wir helfen Ihnen gern, ein institutionelles IFLA-Mitglied ausfindig zu machen, das Ihre Bewerbung   unterstützen kann.

IFLA erwartet von den Mitgliedern eines Ständigen Ausschusses die Teilnahme an den Sitzungen der Sektion während der jährlichen IFLA-Weltkongresse . Die damit verbundenen Kosten können nicht von der IFLA oder den nominierenden Einrichtungen übernommen werden.  Reisekostenzuschüsse können jedoch bei  BI-International beantragt werden. Die Beantragungsfrist endet am 15.02.2019.

Die Veranstaltungsorte der Kongresse liegen in jedem Jahr auf einem anderen Kontinent. Die nächsten Kongresse finden 2019 in Athen, Griechenland, und 2020 in Auckland, Neuseeland, statt. 2021 wird der Kongress in Europa stattfinden und 2022 Afrika.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen sehr gern zur Verfügung und beraten und unterstützen Sie gern bei dem Nominierungsverfahren: international@bibliotheksverband.de

Webinar zu IFLA-Themen: Folien und Mitschnitt verfügbar

Falls Sie das Webinar ‚Internationale Facharbeit im Rahmen der IFLA: Themen, Mitarbeit, Weltkongress, Strukturen‘ zu IFLA-Themen und zur Vorbereitung des IFLA-Kongresses 2018 in Kuala Lumpur verpasst haben, so können Sie per Mitschnitt oder anhand der Folien, die nun online verfügbar sind, die Informationen nachverfolgen – wie diese Kollegengruppe in Berlin.

IFLAcamp # 6: Der Berufsnachwuchs ist gefragt

Der internationale Wissensaustausch im Bibliotheksbereich kann nicht früh genug beginnen!
Die IFLA-Arbeitsgruppe ‚New Professionals‘ fördert dies für Berufseinsteiger und LIS-Studierende. Eine der 17 Vorkonferenzen vor dem Weltkongress 2018  ist das IFLAcamp#6 – hier trifft sich der internationale Berufsnachwuchs!

Internationale Facharbeit im Rahmen der IFLA – Webinar am 08. August 2018 um 15 Uhr

Die kostenlose Registrierung zu dem Webinar über den internationalen Bibliotheksverbandes IFLA ist nun für alle Interessierte möglich!
Das Webinar des IFLA-Nationalkomitees Deutschland  findet am
Donnerstag, den 08.August 2018 von 15.00-16.00 Uhr
statt und wird von
Barbara Lison (Mitglied im IFLA-Vorstand, Vorsitzende des IFLA-Nationalkomitees Deutschland) und
Hella Klauser (IFLA-Aktive, Sekretariat des IFLA-Nationalkomitees Deutschland) durchgeführt
Moderatorin ist Sandra Dirks (sandra-dirks.de).
In dem Webinar werden aktuelle Themen des Weltverbandes ebenso genannt wie seine Aufgaben und Arbeitsweisen in den verschiedenen Gremien. Der diesjährige Weltkongress in Malaysia im August wird vorgestellt. Im Herbst 2018 beginnt der Bewerbungsprozess für eine aktive Mitarbeit in den IFLA-Fachgremien für die Amtszeit 2019-2022. Falls Sie Interesse an einer aktiven Mitwirkung in einer der IFLA-Fachgruppen haben, ist der Zeitpunkt günstig, hierzu  Informationen zu erhalten.
Das Webinar wird auf der Lernplattform edudip angeboten. Eine Anleitung für die Registrierung auf der Plattform edudip finden Sie hier.

 

 

Save the date: Webinar zu IFLA-Themen am 08. August 2018 um 15 Uhr

Barbara Lison, Vorstandsmitglied bei der IFLA, und Hella Klauser, Mitglied in der IFLA-Sektion Management of Library Associations und Koordinatorin der IFLA-Aktivitäten in Deutschland, informieren über Themen, Arbeitsweisen der verschiedenen Gremien und  den diesjährigen Weltkongress im August in Kuala Lumpur im Rahmen eines Webinars.
Im Herbst 2018 beginnt das Nominierungsverfahren für eine aktive Mitwirkung in einem der IFLA-Gremien für die nächsten vier Jahre– wie das funktioniert und was der Mehrwert für eine eigene Bewerbung ist, wird ebenfalls im Webinar vorgestellt. Es findet Mittwoch, den 08.August 2018 von 15:00 – 16:00 Uhr  statt.
Die kostenfreie Registrierung für das Webinar wird demnächst über diese Website  IFLA-Deutschland möglich sein.Reservieren Sie bereits jetzt den Termin – wir freuen uns auf einen lebendigen virtuellen Austausch!

 

 

Neue Vorsitzende des IFLA-Nationalkomitees Deutschland ist Barbara Lison

Auf der Sitzung des IFLA-Nationalkomitees Deutschland am 25.April 2018 wurde Barbara Lison, leitende Bibliotheksdirektorin der Stadtbibliothek Bremen, Vorsitzende des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv) und Mitglied im Vorstand der IFLA, zur Vorsitzenden des IFLA-Nationalkomitees Deutschland ernannt. Sie folgt Dr. Christine Wellems, Hamburg.