ASpB schreibt Reisestipendium für die Teilnahme am IFLA-Weltkongress 2017 aus – Bewerbungen bis zum 15.Februar

Die Arbeitsgemeinschaft der Spezialbibliotheken (ASpB) schreibt für die Teilnahme am IFLA-Weltkongress 2017, der vom 19.-25.August 2017 in Wroclaw (Breslau, Polen) stattfinden wird, erstmals ein Reisestipendium aus. Bewerben können sich Personen, die selbst oder deren Einrichtungen Mitglied bei der ASpB sind. Bewerbungen können bis zum 15.Februar 2017 (Ausschlussfrist) über das Online-Formular auf der Website von BI-International eingereicht werden. Bitte fügen Sie in der Rubrik ‚Welche Aktivität planen Sie‘ ein: Mitglied bei der ASpB.

Unser Leben mit Nachrichtenmedien – Langzeitarchivierung und kollektives Gedächtnis. Eine Konferenz am 16.-18.08.2017 an der SLUB Dresden

Bibliotheken spielen eine Doppelrolle: Sie archivieren sowohl Print- als auch elektronische Medien für eine ‚lange Zeit‘ und sie gestalten die Medien aktiv als ‚Schleusenwärter‘, Datenmanager und Gestalter von Nutzungsplattformen für ihr Publikum. Weiterlesen

Nominierungen von IFLA-Sektionen im öffentlichen Bibliotheksbereich weiterhin offen -Bewerbungsfrist endet am 08.02.17

Es werden dringend Personen aus dem öffentlichen Bibliotheksbereich in Deutschland gesucht, die bereit sind, ihre Erfahrungen und Kenntnisse in die internationale Gremienarbeit der IFLA einzubringen. Insbesondere für die Sektionen ‚öffentliche Bibliotheken‘, Kinder- und Jugendbibliotheken‘, Interkulturelle Bibliotheksarbeit und Angebote im Auskunfts- und Informationsdienst bittet das Sekretariat des IFLA-Nationalkomitees Deutschland herzlich und baldigst um Interessenmeldungen.  IFLA erwartet von den Mitgliedern eines Ständigen Ausschusses  die Teilnahme an den Sitzungen der Sektion während der jährlichen IFLA-Weltkongresse.  Die damit verbundenen Kosten werden nicht von der IFLA übernommen;  Reisekostenzuschüsse  können jedoch beantragt werden. Bei Interesse wenden Sie sich mit Angaben Ihrer fachlichen Qualifikation und Erfahrung zunächst  formlos an das Sekretariat des IFLA-Nationalkomitees .
Die Nominierung für die Amtszeit August 2017 – August 2021  endet am 08.Februar 2017.

IFLA-Satellitenkonferenz in Berlin zu Nachhaltigkeitsthemen in Bibliotheken – Vortragseinreichungen bis 01.03.17 möglich

Vom 16./17.August 2017 findet eine Satellitenkonferenz an der Freien Universität Berlin statt, die sich mit dem Thema Klimawandel und Nachhaltigkeit von Biblitoheksbauten, Angeboten und Management beschäftigt. Die Konferenz wird organisiert von dem Interessenkreis Environmental Sustainability and Libraries Special Interest Group (ENSULIB) des internationalen Bibliotheksverbandes IFLA und steht unter dem Motto „Collaborative Strategies for Successful Green Libraries: Buildings, Management, Programs and Services“.
Die Frist für Einreichungen für Vorträge   wurde  auf den 01.März 2017 verlängert.

Research Data Services

‚Research Data Services‘ lautet das Thema einer Sonderausgabe der Zeitschrift IFLA Journal. Die Dezemberausgabe 2016 beschäftigt sich in verschiedenen Aufsätzen mit diesem Thema und zeigt internationale Perspektiven und Beispiele. Gastherausgeber dieser Ausgabe ist neben Michael Witt, USA, Dr.Wolfram Horstmann, Direktor der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen. IFLA-Journal ist die offizielle Publikation des internationalen Bibliotheksverbandes IFLA. Die vier Ausgaben pro Jahr sind auch  verfügbar.

Generalsekretär der IFLA erhält hohe Auszeichnung – „Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst“ an Gerald Leitner

Am 16.Januar 2017 wurde dem Generalsekretär des internationalen Bibliotheksverbandes Gerald Leitner vom Österreichischen Präsidenten das   „Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst“ verliehen. Diese hohe Auszeichnung ging seit 1955 zum dritten Mal an einen Bibliothekar in Österreich; nun erstmals an einen Bibliothekar aus dem öffentlichen Bibliotheksbereich. Bevor Leitner am 01.05.2016 die Stelle des Generalsekretärs bei der IFLA übernahm, war er langjähriger Geschäftsführer des Büchereiverbandes Österreichs.
Weitere Informationen

Teilnahme am IFLA-Weltkongress 2017 in Wroclaw (Polen) – Reisekostenanträge bis zum 15.Februar 2017 einreichen!

Noch bis zum 15. Februar 2017 können bei Bibliothek & Information International (BII) Reisekostenzuschüsse für die Teilnahme am  83. IFLA-Weltkongress Bibliothek und Information 2017 in Polen beantragt werden. Der Kongress findet vom 19.-25.August 2017 im schönen Wroclaw (Breslau) statt.

BII bietet Stipendien für die drei folgenden Zielgruppen an:
logo_ifla_wroclaw_cmyk• Bibliothekarischer Berufsnachwuchs:
Studierende, Auszubildende oder Berufseinsteiger/innen werden eingeladen, sich für ein Nachwuchsstipendium zu bewerben
• Bibliotheksmitarbeiterinnen und Bibliotheksmitarbeiter:
im bibliothekarischen Arbeitsumfeld agierende Personen, die in Form eines Vortrags, einer Poster-Präsentation, einer IFLA-Funktionsübernahme aktiv am Kongressgeschehen teilnehmen, werden aufgerufen, sich für ein Standardstipendium zu bewerben
• IFLA-Neulinge:
haben Sie noch nie an einem IFLA-Kongress im Ausland teilgenommen und verfügen Sie über mindestens zehn Jahre Berufserfahrung im bibliothekarischen Umfeld, so bewerben Sie sich für eines der Orientierungsstipendien (ein gemeinsames Angebot von BII und dem Berufsverband Information Bibliothek)

Die Antragstellung ist nur über das entsprechende Online-Formular von BI-International für alle drei Stipendientypen möglich.
Weitere Informationen zu den einzelnen Stipendientypen und den Voraussetzungen.
Nutzen Sie die Chance, an dem internationalen Kongressgeschehen der IFLA im Nachbarland Polen dabei zu sein!

IFLA-Midterm Meeting der Sektion Bibliotheksbau und Einrichtung mit öffentlichem Seminar zum Thema ’storage‘ in München

Am 23.Februar 2017 treffen sich die internationalen Spezialisten der IFLA-Sektion Bibliotheksbau und –einrichtung auf Einladung der Bayerischen Staatsbibliothek in München. In diesem Zusammenhang wird ein Seminartag zum Themenfeld Archiv, Lagerung, Aufbewahrung stattfinden: ‚Storage! The Final Frontier Options, Best Practices and Collaboration‘ lautet die Überschrift des ProgrammsWeiterlesen

Ausschuss für den freien Zugang zur Information und Meinungsfreiheit gründet neues Netzwerk

FAIFE (Freedom of Access to Information and Freedom of Expression), der Ausschuss für den freien Zugang zur Information und Meinungsfreiheit des internationalen Bibliotheksverbandes IFLA, hat ein neues Netzwerk gestartet zum Austausch in diesen  Themenfeldern. Der FAIFE-Ausschuss, der sich intensiv mit der Rolle und Verantwortung von Bibliotheken im Spannungsfeld von freiem Informationszugang, Zensur, Korruption, ethischen Fragen und Meinungsfreiheit befasst, hat eine Email-Liste lanciert für Fachkollegen weltweit, die an diesen Themen interessiert sind. Das Netzwerk soll die Arbeit des FAIFE-Ausschusses unterstützen, indem es Informationen austauscht, an FAIFE-Projekten teilhat und diese kommentiert und Einladungen und Vorschläge einbringt, die für die Arbeit des Ausschusses von Interesse sind.
Einschreibung in die Liste

Berufsnachwuchs, Studierende, Referendare – auf nach Wroclaw (Breslau, Polen)! Nehmen Sie teil am IFLA-Weltkongress 2017 und bewerben Sie sich jetzt für ein Stipendium

cropped-ifla-logo.jpgAuch 2017 fördert Bibliothek & Information International die Teilnahme des Berufsnachwuchses am internationalen Bibliothekskongress der IFLA. Dieser findet vom 19.-25.August 2017 in Wroclaw (Breslau, Polen) statt. Drei Stipendien für den Berufsnachwuchs werden für die Teilnahme am IFLA-Weltkongress und die Mitarbeit als Übersetzer/in und Reporter/in vor Ort in Wroclaw vergeben: Weiterlesen