Erinnerung: Call for Posters für WLIC in Dublin endet am 31. Januar 2020

Wer beim 86. IFLA World Library and Information Congress vom 15.-21. August 2020 in Dublin ein Poster präsentieren möchte, kann Vorschläge noch bis Ende Januar einreichen:

Hier geht es zum Call for Posters

Sind Sie an einem interessanten Projekt, einer neuen Dienstleistung, Anwendung oder technologischem Projekt beteiligt? Möchten Sie sich mit anderen über Ihre Arbeit auf der IFLA-Poster-Session austauschen, diskutieren und vernetzen? Alle Poster-Vorschläge müssen vom IFLA-Fachausschuss genehmigt werden. Eine Jury, die den Fachausschuss vertritt, wird alle Einreichungen prüfen und entscheiden, welche Poster angenommen werden.

Bewerbungsschluss: 31. Januar 2020

Antragstellende können Mitte März mit einer Rückmeldung über des Status ihrer Vorschläge rechnen.

Aktiv Teilnehmende können sich auch um eine Reisekostenförderung (Infos dazu siehe IFLA/Weltkongresse und Stipendien auf dieser Webseite) über BI-International bewerben.

 

Vortragen auf dem IFLA-Weltkongress in Dublin 2020: Call for Papers eröffnet

Seit Anfang des Jahres sind die Einreichungsfristen für aktive Beiträge auf den Webseiten der WLIC-Konferenz in Dublin geschaltet. Die Einreichungsfristen für die Open Sessions sind je nach Thema etwas unterschiedlich und enden teils zwischen Mitte Februar bis Mitte April 2020. Der Call for Posters endet am 31.01.2020.

Gefragte Themen sind dieses Jahr u.a. Copyright, Bibliotheken als Verlage, Nachhaltigkeit.

Wenn Sie dabei sein möchten, wenn Sie ein Projekt vorstellen möchten oder ein Poster, dann können Sie ab sofort Ihre Vorschläge beim Programmkomitee der IFLA WLIC in Dublin einreichen. Details zur Einreichung finden Sie unter den unten genannten Links.

Weitere Informationen zu CfP für die Open Sessions

Weitere Informationen zum CfP für die Postersession

Aktiv Teilnehmende können dann bis zum 31.03.2020 eine Förderung für die Teilnahme in Dublin über BI-International beantragen.

 

Zuschüsse für WLIC-2020 zu gewinnen, bewerben für IFLA-Marketing-Award bis 07.02.2020

Hat Ihre Bibliothek ein Marketinggenie, das innovative Ideen umsetzt? Dann kann der oder die Kolleg*in jetzt hierfür einen Preis in Form eines Zuschusses zur Teilnahme an der WLIC 2020 in Dublin gewinnen: Der IFLA PressReader International Marketing Award zeichnet kreative, ergebnisorientierte Marketingprojekte oder -kampagnen im Bibliotheksbereich aus. Der Preis ist aus einer Kooperation der IFLA Section Management and Marketing und von PressReader entstanden. Drei Finalisten werden für ihren innovativen Beitrag zum Marketing im Bibliotheksbereich ausgewählt.

Die Gewinner des ersten, zweiten und dritten Platzes erhalten Mittel für Flugkosten, Unterkunft und Anmeldung zum World Library and Information Congress in Dublin, Irland, vom 15. bis 21. August 2020. Mit dem Preis werden auch die Marketingbemühungen eines Entwicklungslandes mit weniger Ressourcen mit einer besonderen Auszeichnung gewürdigt.

Does Your Library Have #marketinggenius?

Alle Details zum Preisaussschreiben

ILFA WLIC 2020 in Dublin: die Vorbereitungen beginnen

Der 86. IFLA-Weltkongress in Dublin wird vom 15.-21. August 2020 stattfinden. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Wer regelmäßig informiert werden möchte, kann jetzt schon den Newsletter abonnieren. Die aktuelle Ausgabe vom November ruft zur Einreichung von Beiträgen und Postern auf, um spannende Projekte mit der Fachöffentlichkeit zu diskutieren. Man erfährt wissenswertes zum Austragungsort Dublin, zum Tagungsprogramm und wie sich das Irish National Committee vorbereitet. Bereits jetzt ist eine Registrierung zum Frühbucherrabatt bis einschließlich 15. Mai 2020 möglich. Auch gibt es wieder einen Call for Volunteers. Aktive Freiwillige werden für die Mithilfe an den Kongresstagen vor Ort gesucht, inklusive einer kostenlosen Teilnahme an der Konferenz. Förderungen über BI-International wird es auch wieder geben.