IFLA/Systematic Public Library of the Year 2020: Bewerben bis 15. April

Ab jetzt ist die weltweite Ausschreibung offen für Bewerbungen. Ausgezeichnet werden neu gebaute Öffentliche Bibliotheken, die eine offene, funktionale Architektur mit kreativen IT-Lösungen am besten kombiniert und dabei sowohl digitale Entwicklungen als auch die lokale Kultur berücksichtigt haben. Um sich im Jahr 2020 zu qualifizieren, sollte der Bibliotheksbau zwischen dem 1. Januar 2019 und dem 31. Dezember 2019 fertiggstellt worden sein oder sich in einem Gebäude befinden, das bisher nicht als Bibliothek genutzt wurde.

Die Auszeichnung wird vom 15. bis 21. August 2020 im IFLA WLIC in Dublin verliehen und ist mit einem Preis in Höhe von 5.000 US-Dollar dotiert. Der Preis wird von den IFLA-Sektionen Public Libraries, Library Buildings and Equipment und Metropolitan Libraries unterstützt. Systematic ist  Sponsor.

Quelle / weitere Informationen

IFLA/Systematic Public Library of the Year 2020

Anträge für Reisekostenzuschüsse für die Teilnahme am 86. IFLA-Weltkongress 2020 in Dublin bis 31.03. möglich

Anträge für Reisekostenzuschüsse für die Teilnahme am 86. IFLA-Weltkongress 2020 in Dublin bis 31.03. möglich

Der 86. IFLA-Weltkongress Bibliothek und Information wird unter dem Thema „Inspire, Engage, Enable, Connect“ vom 15. bis 21. August 2020 in Dublin, Irland, stattfinden.

Für aktiv Teilnehmende stellt BI-International drei Stipendienarten und insgesamt 22 Stipendien bereit:

Ein Impuls-Stipendium:
Zielgruppe:   engagierte Fachkollegin / engagierter Fachkollege mit mindestens zehn Jahren Berufserfahrung und Interesse, sich  internationalen Bibliotheksthemen zuzuwenden und die Vorteile des internationalen Wissensaustauschs auszuloten.
Sie werden das erste Mal an einem IFLA-Weltkongress im Ausland und intensiv am Fachprogramm und den unterschiedlichen Aktivitäten während der Konferenzwoche teilnehmen. Während Ihres Aufenthalts in Dublin geben Sie Ihre persönlichen Eindrücke und Erfahrungen in Blogbeiträgen im BII-Blog „AKTUELLES“ an die Fachöffentlichkeit in Deutschland  weiter.
Die  Förderpauschale beträgt insgesamt  1270.- EUR (inkl. Kongressgebühr).

Drei Nachwuchsstipendien:
Zielgruppe:  Studierende ab 3. Fachsem., Referendare, Berufseinsteiger (FaMIs, BA und MA)  in den ersten fünf Berufsjahren nach Fachabschluss.
Mitwirkung bei der Übersetzung der englischsprachigen Konferenzberichterstattung ins Deutsche und Berichterstattung vom Kongress per Blog, Social Media usw.  Eine erfahrene Fachperson wird das Team vorbereiten und die Arbeit vor Ort begleiten.
Die  Förderpauschale beträgt insgesamt  1270,- EUR plus (inkl. Kongressgebühr).

18 Standardstipendien:
Zielgruppe: Beschäftigte in Bibliotheken und Informationseinrichtungen in Deutschland, die an dem IFLA-Weltkongress  aktiv teilnehmen möchten in Form eines Vortrags, eines Posters oder als Mitglied eines Ständigen Ausschusses einer Sektion oder eines anderen IFLA-Gremiums.
Die Vortragsthemen werden von den verschiedenen Fachgruppen der IFLA  als „Call for Papers“ ausgeschrieben.
Deadline für die Poster-Einreichungen war der 31.01.2020.
Die  Förderpauschale beträgt insgesamt  1150.- EUR (inkl. Kongressgebühr).

Werden Sie Teil der deutschen Delegation und beantragen Sie jetzt ein Reisekostenstipendium!

Hier finden Sie weitere Informationen der Ausschreibung zum Download.

Bewerbungen für alle drei Stipendienarten sind nur über das Online-Bewerbungsformular auf der BII-Website möglich.
Bei Nachwuchsstipendien in Rubrik ‚welche Aktivität?‘  im Formular bitte einfügen: Nachwuchsstipendium IFLA und Motivationsschreiben anfügen. Bei Impuls-Stipendium ist Motivationsschreiben und kurze Stellungnahme einer dritten Person erforderlich.

Bewerbungsfrist:  31. März 2020 (Ausschlussfrist).

 

IFLA WLIC 2020: Committee on Standards, Call for Papers bis 17. März 2020

Das IFLA Standing Committee of Standards veranstaltet auf der WLIC in Dublin eine zweistündige offene Session. Das Thema lautet “IFLA Standards and Professional Practices in Conversation”.

Gesucht werden Beiträge, die die gegenseitige Wirkung und den gegenseitigen Austausch zwischen IFLA-Standards und professionellen Praktiken aufzeigen. Die Voträge können inhaltlich folgende Themen aus der Praxis behandeln:

  • Entwicklung von Standards
  • Kollaborative Ansätz bei der Entwicklung von Standards
  • Auswirkungen und Einflüsse von Standards

Folgende Termine sind zu beachten:

  • 17. März 2020 Deadline for submission of abstracts
  • 17. April 2020 Decision notification
  • 15. Juni 2020 Deadline for submission of full paper

Aktiv Teilnehmende aus Deutschland können sich um ein Stipendium bei BI-International bewerben.

Weitere Informationen

Erinnerung: Call for Posters für WLIC in Dublin endet am 31. Januar 2020

Wer beim 86. IFLA World Library and Information Congress vom 15.-21. August 2020 in Dublin ein Poster präsentieren möchte, kann Vorschläge noch bis Ende Januar einreichen:

Hier geht es zum Call for Posters

Sind Sie an einem interessanten Projekt, einer neuen Dienstleistung, Anwendung oder technologischem Projekt beteiligt? Möchten Sie sich mit anderen über Ihre Arbeit auf der IFLA-Poster-Session austauschen, diskutieren und vernetzen? Alle Poster-Vorschläge müssen vom IFLA-Fachausschuss genehmigt werden. Eine Jury, die den Fachausschuss vertritt, wird alle Einreichungen prüfen und entscheiden, welche Poster angenommen werden.

Bewerbungsschluss: 31. Januar 2020

Antragstellende können Mitte März mit einer Rückmeldung über des Status ihrer Vorschläge rechnen.

Aktiv Teilnehmende können sich auch um eine Reisekostenförderung (Infos dazu siehe IFLA/Weltkongresse und Stipendien auf dieser Webseite) über BI-International bewerben.

 

Vortragen auf dem IFLA-Weltkongress in Dublin 2020: Call for Papers eröffnet

Seit Anfang des Jahres sind die Einreichungsfristen für aktive Beiträge auf den Webseiten der WLIC-Konferenz in Dublin geschaltet. Die Einreichungsfristen für die Open Sessions sind je nach Thema etwas unterschiedlich und enden teils zwischen Mitte Februar bis Mitte April 2020. Der Call for Posters endet am 31.01.2020.

Gefragte Themen sind dieses Jahr u.a. Copyright, Bibliotheken als Verlage, Nachhaltigkeit.

Wenn Sie dabei sein möchten, wenn Sie ein Projekt vorstellen möchten oder ein Poster, dann können Sie ab sofort Ihre Vorschläge beim Programmkomitee der IFLA WLIC in Dublin einreichen. Details zur Einreichung finden Sie unter den unten genannten Links.

Weitere Informationen zu CfP für die Open Sessions

Weitere Informationen zum CfP für die Postersession

Aktiv Teilnehmende können dann bis zum 31.03.2020 eine Förderung für die Teilnahme in Dublin über BI-International beantragen.

 

Zuschüsse für WLIC-2020 zu gewinnen, bewerben für IFLA-Marketing-Award bis 07.02.2020

Hat Ihre Bibliothek ein Marketinggenie, das innovative Ideen umsetzt? Dann kann der oder die Kolleg*in jetzt hierfür einen Preis in Form eines Zuschusses zur Teilnahme an der WLIC 2020 in Dublin gewinnen: Der IFLA PressReader International Marketing Award zeichnet kreative, ergebnisorientierte Marketingprojekte oder -kampagnen im Bibliotheksbereich aus. Der Preis ist aus einer Kooperation der IFLA Section Management and Marketing und von PressReader entstanden. Drei Finalisten werden für ihren innovativen Beitrag zum Marketing im Bibliotheksbereich ausgewählt.

Die Gewinner des ersten, zweiten und dritten Platzes erhalten Mittel für Flugkosten, Unterkunft und Anmeldung zum World Library and Information Congress in Dublin, Irland, vom 15. bis 21. August 2020. Mit dem Preis werden auch die Marketingbemühungen eines Entwicklungslandes mit weniger Ressourcen mit einer besonderen Auszeichnung gewürdigt.

Does Your Library Have #marketinggenius?

Alle Details zum Preisaussschreiben

ILFA WLIC 2020 in Dublin: die Vorbereitungen beginnen

Der 86. IFLA-Weltkongress in Dublin wird vom 15.-21. August 2020 stattfinden. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Wer regelmäßig informiert werden möchte, kann jetzt schon den Newsletter abonnieren. Die aktuelle Ausgabe vom November ruft zur Einreichung von Beiträgen und Postern auf, um spannende Projekte mit der Fachöffentlichkeit zu diskutieren. Man erfährt wissenswertes zum Austragungsort Dublin, zum Tagungsprogramm und wie sich das Irish National Committee vorbereitet. Bereits jetzt ist eine Registrierung zum Frühbucherrabatt bis einschließlich 15. Mai 2020 möglich. Auch gibt es wieder einen Call for Volunteers. Aktive Freiwillige werden für die Mithilfe an den Kongresstagen vor Ort gesucht, inklusive einer kostenlosen Teilnahme an der Konferenz. Förderungen über BI-International wird es auch wieder geben.