Bibliotheks- und Informationseinrichtungen als Partner für eine nachhaltige Entwicklung – Christine Wellems über die Agenda 2030

In Heft 2 (Juli 2017) von Bibliothek Forschung und Praxis stellt die Vorsitzende des IFLA-Nationalkomitees Deutschland Dr. Christine Wellems dar, wie es der IFLA gelungen ist, ihre Positionen in die Verhandlungen der Vereinten Nationen zur „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“   einzubringen. Nun sind die Bibliotheksverbände und Bibliotheken weltweit aufgerufen, ihren Beitrag zur Erreichung der Ziele zu leisten.
Der Artikel enthält auch ein Interview mit dem ehemaligen Direktor Policy & Advocacy der IFLA, Stuart Hamilton, der die Verhandlungen für die Agenda 2030 von Anfang an aktiv begleitet hat. Der Beitrag ist leider nicht frei online zugänglich.

Erfolgreiches Webinar zu IFLA-Strukturen und IFLA-Weltkongress 2017

54 Teilnehmende –  auch aus der Schweiz, Polen, Österreich, Spanien und weiteren Ländern – haben am 13. Juli während des Webinars die Einführungen von Barbara Lison, IFLA-Aktive und ab August 2017  Vorstandsmitglied der IFLA und Hella Klauser, Sekretariat des IFLA-Nationalkomitees Deutschland, verfolgt. Im lebendigen Austausch mit den Teilnehmenden wurden die Strukturen der IFLA, Möglichkeiten zur aktiven Mitwirkung in den Gremien und die Beteiligung von deutscher Seite vorgestellt. Auch Hinweise zu dem IFLA-Weltkongress 2017, der im August in Wroclaw, Polen, stattfinden wird, wurden geteilt. Die Folien der Präsentation sind online zugänglich.

DA2I – IFLA veröffentlicht Bericht zu Entwicklung und Zugang zu Informationen

‚Development and Access to Information‘ verbirgt sich hinter dem Kürzel DA2I, dem ersten Bericht des internationalen Bibliotheksverbands IFLA zu Entwicklung und Zugang zu Informationen. Am 17.Juli wurde er im Rahmen des hochrangigen politischen Forums zu nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen vorgestellt. Der Bericht verfolgt die Fortschritte in rund 200 Ländern bei der Förderung des Zugangs zu Informationen als Bestandteil der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und ist darauf ausgerichtet, die Sichtbarkeit von Bibliotheken im Kontext der 2030 Agenda der Vereinten Nationen zu erhöhen. Er soll ebenfalls als Lobbyinstrument für Bibliotheken auf regionaler, nationaler und lokaler Ebene dienen. Der Bericht steht zum Download bereit.

Einblick in die IFLA-Arbeit: Webinar zur Mitarbeit im internationalen Bibliotheksverband am 13.Juli um 15 Uhr

Im Vorfeld des IFLA-Weltkongresses 2017 in Wroclaw, Polen, bietet das IFLA-Nationalkomitee Deutschland ein Webinar an, das die Strukturen, Aufgaben und Arbeitsweisen der verschiedenen Gremien des internationalen Bibliotheksverbandes vorstellt. Mitwirkungsmöglichkeiten, Themen und Strukturen werden dargestellt. Dieses kostenlose Fortbildungsangebot richtet sich sowohl an neue Aktive aus Deutschland in den IFLA-Gremien als auch an all jene, die generell mehr über die Arbeit des internationalen Bibliotheksverbandes erfahren möchten. Das Webinar findet am 13.07.2017 von 15.00-16.30 Uhr statt und wird von Barbara Lison, seit vielen Jahren in verschiedenen Gremien der IFLA aktiv, und Hella Klauser, Koordinatorin der deutschen IFLA-Aktivitäten im Sekretariat des IFLA-Nationalkomitees Deutschland, durchgeführt.  Anmeldung und weitere Informationen

Grandioses Wahlergebnis für Barbara Lison als Vorstandsmitglied

Mit 1197 Stimmen und somit dem besten Ergebnis der Kandidatinnen und Kandidaten für den neuen IFLA-Vorstand  überhaupt wird Barbara Lison, Direktorin der Stadtbibliothek Bremen, Vorstandsvorsitzende des dbv und langjährige IFLA-Aktive, im August in den IFLA-Vorstand einziehen. Als eine von zehn Vorstandsmitgliedern wird sie die  Geschicke des internationalen Bibliotheksverbandes 2017 – 2019 auf Vorstandsebene mitgestalten. Somit wird die enge Anbindung von deutscher Seite an die IFLA auch in den kommenden Jahren fortgeführt – Gratulation! Die Wahlergebnisse des neuen Vorstands der IFLA hier.

Russische Bibliothekarin zu 4 Jahren Haft auf Bewährung verurteilt

In Russland wurde die Leiterin der Ukrainischen Bibliothek, Natalia Sharina, wegen Unterschlagung und Verbreitung anti-russischer Propaganda zu 4 Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass sie einschlägige Literatur für den Bestand erworben hat. Sie selbst bestreitet das. Die BBC berichtete.
Der internationale Bibliotheksverband IFLA hat in den letzten Monaten mehrfach gegenüber den russischen Strafverfolgungsbehörden Stellung genommen und in dem Fall Kontakt zu Frau Sharinas Strafverteidiger und Amnesty International gehalten.
Weitere Informationen

Veröffentlicht in FAIFE

IFLA-Satellitenkonferenz zu Nachrichtenmedien in Dresden: Das Programm ist verfügbar und die Registrierung hat begonnen

Alte und neue Medien sind das Fundament für Kultur und Wissenschaft. Digitalisierung und Langzeitarchivierung bestimmen die Qualität und Verfügbarkeit von Information und Wissen in der Zukunft.

Kommen Sie vom 16. bis 18.8.2017 zur  IFLA 2017 News Media Satellite Conference, die unter dem Thema „Relying on News Media. Long Term Preservation and Perspectives for Our Collective Memory“ Vortragende aus acht Ländern an der SLUB zusammen führen wird. Best-Practice-Erfahrungen und neue Entwicklungen zur Sicherung von Daten, audiovisuellen Medien und Zeitungen werden vorgestellt und laden zu Fachdiskussionen ein. Der Frühbuchertarif gilt bis zum 30.06.2017.

IFLA auf dem Bibliothekartag – Austausch und Vorbereitung auf den IFLA-Weltkongress

Noch 78 Tage bis zum Beginn des 83. IFLA-Weltkongresses in Wroclaw, Polen!
Grund genug, auf dem Bibliothekartag  die Vorfreude zu steigern und erste Informationen auszutauschen!
Henryk Hollender wird Tipps zur polnischen Bibliothekslandschaft geben, Brigitte Döllgast stellt die Planungen für die Teilnehmenden aus Deutschland vor und die Vorsitzende des IFLA-Nationalkomitees Deutschland, Dr. Christine Wellems, skizziert einige der großen aktuellen Themen der IFLA. Sonja Rosenberger, die erstmals als eine der Nachwuchsstipendiatinnen am Kongress teilnehmen wird, teilt mit uns ihre Erwartungen an das internationale Groß-Event. Und es besteht ausreichend Gelegenheit zum Austausch, Kennenlernen und neugierig werden auf IFLA und  den diesjährigen Kongress !

Der informelle Austausch findet unter dem Titel‚ Auf nach Wroclaw – IFLA-Weltkongress in Polen! am Freitag, den 02.6. von 9:00 – 10:30 auf dem Podium der Verbände statt.
Sie sind sehr herzlich eingeladen, mit dabei zu sein! Wir freu106. Deutscher Bibliothekartag 2017en uns auf Ihr Kommen!

Grüne Bibliotheken: Registrierung zu der Satellitenkonferenz zum Frühbuchertarif ab sofort möglich

Klimawandel und Nachhaltigkeit von Bibliotheksbauten, Angeboten und Management sind die Themen, die während der Satellitenkonferenz an der Philologischen Bibliothek der Freien Universität Berlin am 16./17.August 2017 im internationalen Kreis diskutiert werden. Die Konferenz wird organisiert von dem Interessenkreis Environmental Sustainability and Libraries Special Interest Group (ENSULIB) des internationalen Bibliotheksverbandes IFLA und steht unter dem Motto „Collaborative Strategies for Successful Green Libraries: Buildings, Management, Programs and Services“.
Der Frühbuchertarif für die Registrierung endet am 01.Juni 2017.
Weitere Informationen

Jahressitzung des IFLA-Nationalkomitees Deutschland

Am 11. Mai 2017 kommen die Mitglieder des IFLA-Nationalkomitees Deutschland zu ihrer Jahressitzung in Berlin zusammen. Unter der Leitung der Vorsitzenden Dr. Christine Wellems diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Verbänden und Bibliotheken mit überregionaler Bedeutung u.a. die IFLA-Gremienbesetzungen von deutscher Seite für die Amtszeit 2017 – 2021, die deutsche Beteiligung am diesjährigen IFLA-Weltkongress in Wroclaw, Polen, das Engagement deutscher Bibliotheken zu den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030  sowie strategische Entwicklungen.