IFLA Green Library Award – jetzt bewerben

Die Fachgruppe Nachhaltigkeit und Bibliotheken der IFLA ruft grüne Bibliotheken oder Bibliotheken mit einem grünen Bibliotheksprojekt, das am besten das Engagement für ökologische Nachhaltigkeit vermittelt, auf, sich für die Auszeichnung des IFLA Green Library Awards zu bewerben. Der Preis wird in den Kategorien Beste Grüne Bibliothek/Großprojekt und bestes grünes Bibliotheksprojekt verliehen.

Einreichungen sind bis 28.02.2024 möglich.

Hier finden Sie weitere Informationen auf der offiziellen IFLA-Website.

Infografik zu gefälschten E-Mails

Nach der Infografik zum Erkennen von Fake News hat der internationale Bibliotheksverband IFLA nun eine weitere Infografik entwickelt, die sich auf das Erkennen von gefälschten E-Mails konzentriert.

Die Infografik enthält acht einfache Tipps, von der Erkennung von „Spoofing“ (Fälschung) von E-Mail-Adressen, über Vorsicht bei Anhängen und Links, bis zur Verwendung von Prüfwerkzeugen, der Suche nach seltsamen Layouts und Schreibweisen und der Vorsicht bei allem, was nach persönlichen Informationen fragt.

Die Infografik kann hier heruntergeladen werden. Eine deutsche Übersetzung ist in Planung.

Lobbyarbeit und Strategie auf europäischer Ebene während des IFLA-Workshops in Brüssel

Vom 21.-23.11. kamen rund 50 Personen aus Bibliotheksverbänden in ganz Europa (hier auch der dbv) in Brüssel zusammen, um sich auf Einladung von IFLA und mit finanzieller Unterstützung von SIGL über die strategische Ausrichtung von Bibliotheks- und Verbandsarbeit und über die Bedeutung von Lobbyarbeit fortzubilden. Es wurden Anwendungswerkzeuge vermittelt und der Austausch mit EU-Repräsentanten gesucht. Rekrutierung von Bibliothekspersonal, der EU-Arbeitsplan Kultur, Nachwuchsförderung, Nachhaltigkeit und Zusammenarbeit der verschiedenen europäischen Verbände standen ebenfalls auf der Agenda.

Hier finden Sie weitere Informationen auf der offiziellen IFLA-Website.

Neuer Trend-Report in Arbeit

Die IFLA erarbeitet einen neuen Trend-Report, wofür IFLA-Aktive zur Mitwirkung eingeladen wurden. Der Zeitrahmen für die Erstellung des Trend-Reports ist für November 2023 bis August 2024 vorgesehen. Das Ergebnis soll bei der Entwicklung der IFLA-Strategie helfen sowie als wertvolles Instrument für IFLA-Mitglieder und andere Interessierte fungieren, um sich über Trends zu informieren, welche die Informationsgesellschaft prägen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Trend-Report.

IFLA-Weltkongress 2024: Dubai zieht Einladung zurück

Am 19. Juni 2023 hat der IFLA-Vorstand die Austragung des 89. IFLA-Weltkongresses 2024 in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten bekanntgegeben. Dieser sollte vom 19. bis 23. August 2024 abgehalten werden. Dubai hat nun die Einladung zur Ausrichtung des IFLA-WLIC 2024 zurückgezogen, wie die „Emirates Library and Information Association“ der IFLA vor wenigen Tagen mitteilte.

Da Dubai die einzige realisierbare Bewerbung war, wird im Jahr 2024 kein IFLA-Weltkongress stattfinden.

Hier finden Sie weitere Informationen auf der offiziellen IFLA-Website.

Nachruf auf Hans-Peter Geh

Die IFLA trauert um ihren kürzlich verstorbenen Ehrenpräsidenten Hans-Peter Geh (1934-2023). Seit den späten 1960er Jahren engagierte sich Hans-Peter Geh in der IFLA. Er half bei der Organisation der IFLA-Konferenz 1968 mit, war Vorsitzender und Mitglied des Ständigen Ausschusses der Sektion für Bibliotheksschulen, Vorsitzender der Abteilung für Bildung und Forschung (1977-1979), Vorsitzender des Professional Board (1979-1981), Mitglied des IFLA Executive Board (1981-1985) und 11. IFLA-Präsident (1985-1991).

UNESCO-Woche der globalen Medien- und Informationskompetenz (MIL)

Die jährlich stattfindende UNESCO-Woche der globalen Medien- und Informationskompetenz (MIL) erhöht die Aufmerksamkeit auf die Bedeutung von MIL weltweit. Sie findet vom 23. bis 25. Oktober in Jordanien statt. Das diesjährige Thema lautet: „Medien- und Informationskompetenz in digitalen Räumen: Eine kollektive globale Agenda“. Alle Bibliotheken weltweit können teilnehmen und ihre Veranstaltungen zum Thema auf der Website der Global MIL Week vorstellen und den Tag #GlobalMILWeek nutzen.

Hier finden Sie weitere Informationen auf der offiziellen IFLA-Website.

Let’s library: 88. IFLA-Weltkongress in Rotterdam erfolgreich beendet

Mehr als 3000 Teilnehmende aus aller Welt, circa 100 Personen aus der deutschen Bibliotheksszene, kamen am diesjährigen Weltkongress in Rotterdam zu einem intensiven Austausch zusammen. Themen wie AI, Demokratiestärkung, Open Access, Nachhaltigkeit, Interessenvertretung etc. wurden intensiv diskutiert. Auf der Generalversammlung wurde in einem überraschenden Last-Minute-Antrag entschieden, dass die Mitgliederversammlung 2024 nicht im Rahmen des Weltkongresses in Dubai stattfinden wird. Verschiedene Programmteile des Kongresses sind online nachzunutzen.

Hier finden Sie weitere Informationen, u. a. auch die Highlights der jeweiligen Kongresstage.

Call for Book Chapters: Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die IFLA-Sektion für Umwelt, Nachhaltigkeit und Bibliotheken (Environment, Sustainability and Libraries – ENSULIB) plant ein neues Buchprojekt zum Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Bibliothekar*innen, Pädagog*innen und Forscher*innen aus aller Welt sind in diesem Rahmen dazu eingeladen, Textvorschläge einzureichen.

Die Artikel sollten sich zum einen auf die Prioritäten von Bibliothekar*innen und zum anderen auf die Konzepte von Pädagog*innen konzentrieren. Die Einreichung von Beiträgen in Zusammenarbeit mit anderen Autor*innen kann sinnvoll sein. Alle Artikel müssen in englischer Sprache verfasst sein. Die Einreichfrist endet am 01. Oktober 2023.

Hier finden Sie den Aufruf auf der offiziellen IFLA-Website.