Aufbau einer stärkeren Informationsgesellschaft: IFLA-Erklärung zu digitaler Kompetenz

Bibliotheken waren Pioniere darin, den Menschen digitale Kompetenz zu vermitteln sowie das Bewusstsein, dass Zugang zum Internet in Verbindung mit digitaler Kompetenz der einzig nachhaltige Weg ist. Die IFLA-Erklärung zu digitaler Kompetenz stellt die digitale Kompetenz als etwas dar, das Entwicklung voranbringt und eine Alternative zur Zensur ist und betont die Rolle von Bibliotheken dabei. Die Erklärung unterstreicht, dass Partnerschaften mit Schulen, Wirtschaftsakteuren und der Zivilgesellschaft dazu beitragen werden, eine erfolgreiche und nachhaltige Informationsgesellschaft zu schaffen.
 

 

Erhalt des kulturellen Erbes: ein IFLA-Führer

Bibliotheken bewahren das kulturelle Erbe in allen Formaten, einschließlich digitaler Werke. Mit diesen zu arbeiten, sie zu bewahren und zu schützen, um zukünftigen Generationen Zugang dazu zu ermöglichen, steht im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Zur Unterstützung hat die IFLA eine politische Erklärung veröffentlicht. Sie unterstützt das Ziel 11.4 der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und stellt dar, warum die Aufgabe für Bibliotheken und Gesellschaft von grundlegendem Interesse ist. Die IFLA verfügt über ein Netzwerk für den Erhalt und die Konservierung (Preservation and Conservation – PAC) weltweit, das von derzeit 16 IFLA-Zentren für Erhalt und Konservierung (PAC-Zentren) vertreten wird. Sie reichen von Australien über Japan, Kasachstan und Kamerun bis nach Chile.
Broschüre (in deutscher Sprache)