IFLA 2021: Wichtige Termine und Wahlen, Livestream der Generalversammlung am 12. Februar

2021 wird ein besonderes Jahr sein. Zum ersten Mal werden Mitglieder gemäß einer neuen Satzung und Geschäftsordnung der IFLA gewählt oder ernannt, sofern in der außerordentlichen Generalversammlung am 12. Februar dafür gestimmt wird. Die Liveübertragung findet über den Youtube-Kanal der IFLA von 22 Uhr CET (ab 8:00 AEDT) statt.

Weitere wichtige Termine in 2021 sind die bevorstehende Wahl eines oder einer neuen (Vize-)Präsident*in und ein neuer Vorstand, darunter zum ersten Mal ein direkt gewählter Schatzmeister, sowie der/die Vorsitzende eines neuen Regionalrats. Es werden auch neue Divisionsausschüsse und beratende Ausschüsse gebildet, und viele ständige Ausschüsse der Fachgruppe neue Mitglieder aufnehmen.

Eine Auflistung aller wichtiger Termine, Einreichungsfristen für Kandidierende sowie geplante Veröffentlichungen von Wahlergebnissen (Stand 4. Februar 2021) findet man hier.

WLIC, Governance und neue IFLA-Webseite Prioritäten für 2021

In einer Mitteilung vom Dezember informiert die Präsidentin Christine Mackenzie über die drei wichtigsten Ziele der Organisation für das kommende Jahr: die Durchführung eines erfolgreichen Onlinekongresses, die Umsetzung der neuen Governance-Struktur und die Bereitstellung der neuen IFLA-Website sind Prioritäten für 2021.

Derzeit wird eine neue Geschäftsordnung entwickelt, die die neue Struktur widerspiegelt und definiert, wie sie funktionieren wird. Die Zusammenarbeit mit und das Feedback aus den sechs Regionen ist dabei wichtig. Vorbehaltlich der Zustimmung zur neuen Satzung auf der außerordentlichen Generalversammlung am 12. Februar 2021 wird der Nominierungs- und Wahlprozess bis Ende Februar beginnen.  Auch die Finanzierung und Mittel zur neuen Struktur sollen zur Nachhaltigkeit der Organisation beitragen. Darunter fällt auch die Umsetzung des IFLA-Strategieplans 2019-2024.

In anderen Angelegenheiten genehmigte das Board eine neue Erklärung zu Bibliotheken und Open and Good Governance, die in Kürze veröffentlicht werden soll. Eine wichtige Facette des Zugangs zu Informationen ist der Zugang zu Regierungsinformationen als Grundlage für Transparenz, Rechenschaftspflicht und Beteiligung an der Regierung, und diese Erklärung dient sowohl als Instrument für die IFLA bei ihrer Lobbyarbeit bei den Vereinten Nationen als auch für die IFLA-Mitglieder bei ihrer eigenen Lobbyarbeit.

Hier geht es zur Mitteilung und zum Meeting Report (Dez. 2020)

Aktuelles aus dem IFLA-Governing-Board

Christine Mackenzie (IFLA-Präsidentin 2019-2021) informiert über aktuelle Entscheidungen des IFLA-Governing-Boards, die stark Bezug nehmen auf die Entwicklungen der Pandemie. Neben der Durchführung der Weltkonferenz online im August 2021, wird auch über Vorbereitungen zur Abstimmung über die neue IFLA-Governance-Review zur Generalversammlung am 5. November informiert. Darüber hinaus wird es demnächst ein offizielles Statement zur Nutzung von Künstlicher Intelligenz im Bibliotheksbereich geben. Die Mitgliedsbeiträge sollen in diesem Jahr aufgrund der außergewöhnlichen Umstände eingefroren werden.

Weitere Informationen zur Meldung vom 24.09.2020

 

IFLA-Generalversammlung: Stimmrechtsvollmachten bis 3. November einreichen

Anfang September haben die Mitglieder aus der Zentrale des IFLA-Weltverbandes eine Information erhalten über die anstehende Generalversammlung am 05.November 2020 in Den Hague und eine mögliche Stimmrechtsvertretung mit Hilfe des sogenannten Proxy-Formulars, wenn sie selbst nicht an der Versammlung teilnehmen können. Bitte beachten Sie, dass Ihre Rückmeldung unbedingt bis zum 3. November 2020, 12:00 Uhr in der IFLA-Zentrale eintreffen muss, um gültig zu sein. Weitere Informationen darüber, wie Sie die IFLA-Generalversammlung verfolgen können, werden im Oktober versendet.

Da die Vertretung des Stimmrechts sehr wichtig ist, möchten wir mit diesem Beitrag noch einmal auf die Bedeutung und die Möglichkeiten dazu hinweisen:

Die Ankündigung der Generalversammlung in Den Hague ist auf der IFLA Website zu finden unter: https://www.ifla.org/node/93227

Ein entscheidender Antrag steht zur Abstimmung: Die IFLA-Statuten sollen insofern geändert werden, als zukünftig alle Mitglieder über wichtige Angelegenheiten abstimmen können und nicht nur diejenigen, die bei der Generalversammlung persönlich anwesend sind.

Die Vertretung Ihres Stimmrechts ist in diesem besonderen Jahr in verschiedener Weise möglich und kann jeweils über das  sog. Proxyformular unter Angabe der Mitgliedsnummer direkt an die IFLA-Zentrale versendet werden: ifla@ifla.org. Das Formular gibt es auch in deutscher Fassung und es ist einfach auszufüllen: https://www.ifla.org/node/93227

Als Mitglied kreuzen Sie selbst an, wie Ihre Entscheidung zu den entsprechenden Abstimmungen ausfällt.
Für die Bevollmächtigung Ihrer Stimme gibt es vier Möglichkeiten:

  1. Sie kreuzen den Vorsitzenden der IFLA-Hauptversammlung als Ihren Bevollmächtigten auf dem Formblatt an
  2. Sie kreuzen den Stimmrechtsvertreter, Nationalbibliothek der Niederlande, IFLA-Mitgliedsnummer: NL-1022 auf dem Formblatt an
  3. Sie benennen eine /n eigene/n Bevollmächtigte/n:

Barbara Schleihagen, die Bundesgeschäftsführerin des Deutschen Bibliotheksverbandes und langjährige IFLA-Aktive, wird an der Sitzung am 05.11. in Den Hague persönlich teilnehmen und ist gern bereit, die Stimmen der IFLA-Mitglieder hier zu vertreten. Wenn Sie also Frau Schleihagen als die Bevollmächtigte Ihrer Stimme bevorzugen, füllen Sie das Formblatt unten auf der 1. Seite entsprechend aus:

Barbara Schleihagen

Deutscher Bibliotheksverband

IFLA Mitgliedsnummer: DE-…..

 4. Sie benennen eine /n eigene/n Bevollmächtigte/n:

Falls Ihnen ein anderes IFLA-Mitglied bekannt ist, das an der Vollversammlung persönlich teilnehmen wird, können Sie dies benennen, indem Sie ebenfalls Name, Einrichtung und IFLA Mitgliedsnummer einfügen.

Auf der 2. Seite kreuzen Sie dann Ihre Entscheidungen zu den Abstimmungspunkten an und bitte vergessen Sie unten auf S. 2 nicht Ihre Unterschrift.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Rückmeldung unbedingt bis zum 3. November 2020, 12:00 Uhr in der IFLA-Zentrale eintreffen muss, um gültig zu sein. Weitere Informationen darüber, wie Sie die IFLA-Generalversammlung verfolgen können, werden im Oktober versendet.

Wir bitten alle IFLA-Mitglieder in Deutschland durch die Einreichung dieses Formulars oder des persönlichen Ernscheinens an der Generalversammlung am Entscheidungsfindungsprozess der IFLA aktiv teilzunehmen.

IFLA-Governance-Review: Entwurf von Juni überarbeitet

Im Juli präsentierte der IFLA-Generalsekretär Gerald Leitner die Ergebnisse der im Vormonat durchgeführten Umfrage zur neuen IFLA-Governance-Struktur, dessen Restrukturierungsprozess vor einem Jahr begonnen hat. Für diese Woche sind zusätzliche Round-Table-Diskussionen mit Mitgliedern aus den Sektionen und Interessensgruppen geplant (siehe Meldung auf diesem Blog).

Als Vorbereitung auf die kommenden Gespräche sind die zentralen Eckpunkte des Entwurfs vom Juni überarbeitet worden und liegen seit dem 11.08. vor. Gerald Leitner (Generalsekretär), Christine Mackanzie (Präsidentin) und Vicki MacDonald (Vorsitzende der Professional Committees) erläutern ihre Sicht zur geplanten Reform in drei kurzen Videostatements. Ergänzend dazu entstand eine Zusammenfassung der wichtigsten Fragen und Antworten im Bezug auf die neue Führungsstruktur des Weltverbandes.

Ziele der Reform sind mehr Transparenz, Effizienz und Partizipation auch mehr regionale Beteiligung, eine nachhaltige Finanzstruktur und mehr Unterstützung für die ehrenamtlich Tätigen.

Weitere Informationen

Einladung und Tagesordnung zur IFLA-Generalversammlung am 5. November in Den Haag

Die Tagesordnung für die Generalversammlung als wichtigste Gelegenheit für die Mitglieder, Entscheidungen über und für die weitere Arbeit des Weltverbandes zu treffen, findet am 5. November 2020 in der königlichen Bibliothek in Den Haag, Niederlande, statt.

Alle, die nicht persönlich teilnehmen können, haben die Möglichkeit einen Stimmrechtsvertreter zu benennen. Das Verfahren heißt „Voting by Proxy“. Alle Mitglieder, die ihre Beiträge bezahlt haben, haben ein Vollmachtsformular als Dokument und einen Link zu einem Online-Formular erhalten, um damit einen Bevollmächtigten zu benennen und für die Generalversammlung anzugeben, wie der Bevollmächtigte über die Anträge abstimmen soll. Das Formular liegt auch in deutscher Sprache vor.

Weitere Informationen

Ergebnisse der Umfrage zur neuen IFLA-Governance

Im Juni wurde auf diesem Blog über den Stand zum Entwurf und einer geplanten Umfrage zur neuen IFLA-Governance berichtet. Die Umfrage wurde vom 19. Juni bis zum 16. Juli durchgeführt, hat insgesamt 2655 Mitglieder einbezogen und eine Rücklaufquote von 29%. Der Zweck der IFLA-Umfrage bestand darin, die Mitglieder zu einem ersten, richtungsweisenden Feedback zu den Vorschlägen für eine neue  Führungsstruktur zu befragen und den Entwurf anhand der Ergebnisse weiter zu entwickeln.

Die Ergebnisse der Umfrage liegen nun vor. Gerald Leitner, IFLA-Generalsekretär, erklärt, dass es viel Zustimmung zu den bisherigen Vorschlägen gibt, jedoch auch weiteren Informationsbedarf. Es werden weitere Konsultationen in Form von Round Tables vor allem zur Diskussion über eine stärkere regionale Mitbestimmung folgen.

Weitere Informationen und die detaillierte Auswertung der Umfrage zum Download

IFLA-Generalversammlung am 5. November 2020 in Den Haag

Die Generalersammlung der IFLA wird in diesem Jahr im November in Den Haag stattfinden. Die Frist für die Aufnahme von Tagesordnungspunkten wird bis zum 3. August 2020 verlängert. Anträge für Beschlüsse müssen von bevollmächtigten Vertretern der Mitglieder vorgeschlagen und unterstützt werden.

Die formelle Einberufung zur Generalversammlung 2020 wird am Mittwoch, dem 5. August 2020 veröffentlicht und enthält Angaben zu Zeit und Ort der Versammlung, zur Tagesordnung und zu den Vorkehrungen für die Stimmrechtsvertretung. Aufgrund von möglichen Reise- und Versammlungsbeschränkungen während der Pandemie wird die Generalversammlung live übertragen.

Da die IFLA gesetzlich verpflichtet ist, eine Generalversammlung abzuhalten, wird die Versammlung unter Umständen auf ein anderes Datum verschoben, falls eine Durchführung aufgrund der Pandemie kurzfristig nicht möglich sein sollte.

Weitere Infos zur Ankündigung

Entwurf und Umfrage zur neuen IFLA-Governance: Mitglieder werden stärker einbezogen

Nach fast einjährigen Diskussionen, an denen der IFLA-Vorstand, Mitglieder und Freiwillige beteiligt waren, ist der Entwurf für eine neue Führungsstruktur als Grundlage für eine umfassendere, transparentere und effektivere IFLA-Organisation am 19. Juni veröffentlicht worden, der die inneren Strukturen der IFLA grundlegend verändern wird. Die aktiven Mitglieder der IFLA sollen in die weitere Entscheidung über den Entwurf im Rahmen einer Umfrage einbezogen werden.

Der Entwurf für die neue Organisationsstruktur spiegelt den Wunsch vieler Mitglieder nach mehr Transparenz, Effizienz und Zusammenarbeit, einer stärkeren regionalen Vertretung, größerer finanzieller und organisatorischer Nachhaltigkeit, vielfältigeren Beteiligungsmöglichkeiten und einer besseren Unterstützung für Freiwillige wider. Darin finden sich auch konkrete Vorschläge zu Änderungen im Governing Board, den Professional Committees, den Strategic Committees und zur Einrichtung eines neuen Regionalrates.

Eine Umfrage wurde am Montag, dem 22. Juni gestartet und läuft, bis Dienstag, den 14. Juli.  Aktive, die sich in den Standing Committees, Special Interest Groups und anderen Strukturen engagieren, erhalten einen personalisierten Link zur Umfrage.

Im August wird es eine Reihe von virtuellen offenen Foren für Verbesserungsvorschläge geben.

Hier geht es zum Entwurf: IFLA Governance Review Draft Proposal

Hier finden Sie eine kurze Präsentation der IFLA-Präsidentin Christine Mackenzie zum ersten Governance-Entwurf.

Weitere Informationen

 

ILFA-Mitglieder für stärkere Beteiligung

98% der IFLA-Mitglieder würden es befürworten, wenn künftig Resolutionen zu wichtigen Fragen entweder durch Sitzungen der Generalversammlung oder von allen Mitgliedern postalisch oder per elektronischer Abstimmung beschlossen werden könnten. Dies wurde im Rahmen einer Konsultativabstimmung aller stimmberechtigter IFLA-Mitglieder ermittelt, in der die Frage gestellt wurde: Stimmen Sie den vorgeschlagenen Änderungen der IFLA-Statuten zu, die sicherstellen sollen, dass bei wichtigen Entscheidungen in Zukunft die Stimme jedes Mitglieds zählt?

Nach den derzeitigen Regeln der IFLA wird eine Entscheidung zur Aktualisierung der Statuten jedoch nicht von den IFLA-Mitgliedern als Ganzes getroffen, sondern nur von den Mitgliedern, die auf der Generalversammlung im WLIC vertreten sind. Das IFLA-Präsidium befürwortet nun dieses Ergebnis. Eine verbindliche Abstimmung soll auf der Generalversammlung Ende diesen Jahres beschlossen werden.

Im Rahmen der Überarbeitung der IFLA-Strategie ist dies ein wichtiger Schritt hin zu mehr Mitbestimmung durch die Mitglieder.

In der Zwischenzeit arbeitet das IFLA Governing Board weiter an neuen Strukturen für den Verband. Im Juni wird eine Konsultation zu diesen Ideen eröffnet, um sicherzustellen, dass diese Vorschläge die Ansichten der Mitglieder und Freiwilligen am besten widerspiegeln.

Weitere Informationen im Brief des Generalsekretärs Gerald Leitner vom 19. Mai 2020