IFLA-Press Reader International Marketing Award: die Gewinner 2020 stehen fest

Auf Platz eins: Foshan Library (China) für das Projekt „N-Library to Forge a Closer Community of a Shared Future“.  Die „N-Library“, eine Abkürzung für „Neighborhood Library“ (Nachbarschaftsbibliothek), hilft Familien beim Aufbau von Bibliotheken zu Hause, indem sie die gesammelten Bücher und Ressourcen der öffentlichen Bibliotheken nach Hause bringen.

Auf dem zweiten Platz: Die Öffentliche Bibliothek von Greater Victoria (Kanada) mit dem Projekt „Change your mind“. Mit der Marketingkampagne #brainchanger wollte die GVPL das Denken und die Meinung der Menschen über Bibliotheken im Großraum Victoria und weit darüber hinaus verändern.

Platz drei fällt auf die Regionalbibliothek Murcia (Spanien) für „Viven en la BRMU“ (übers. Sie leben in BRMU). Die öffentliche Bibliothek von Murcia beschloss, vorgefasste Meinungen über Bibliotheken zu ändern, die intellektuelle Neugier der Benutzer durch Humor und Reflexion zu stimulieren und die Bibliothek für neue Gruppen, Befindlichkeiten und Diskussionen zu öffnen.

Der Erstplatzierte erhält einen Geldpreis von 3000€ für Flug, Unterkunft und Anmeldung zur Teilnahme am IFLA-Weltkongress in Rotterdam im Jahr 2021. Platz zwei und drei erhalten je 2000 € und 1500€ für die Teilnahme am Weltkongress im nächsten Jahr.

Der IFLA PressReader International Marketing Award wird von der IFLA-Sektion für Management und Marketing in Zusammenarbeit mit dem Award-Sponsor PressReader verliehen. Diese Auszeichnung, die seit 17 Jahren vergeben wird, ehrt Organisationen, die kreative, ergebnisorientierte Marketingprojekte oder -kampagnen umsetzen.

PressReader

Weitere Informationen